Behandlung von Zahnfleischerkrankungen

Behandlung von Zahnfleischerkrankungen

Parodontitis ist eine durch Bakterien verursachte Entz├╝ndung des Zahnfleisches und des

Zahnhalteapparates. Sie beginnt meist mit Zahnfleischbluten, danach folgt der Knochenabbau, der

schlie├člich eine Lockerung und den Verlust der Z├Ąhne zur Folge hat. Parodontitis z├Ąhlt zu den h├Ąufigsten Infektionskrankheiten im Mund und ist die h├Ąufigste Ursache f├╝r Zahnverlust im

Erwachsenenalter. Laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) leiden rund 70 Prozent der

Erwachsenen an Zahnfleischerkrankungen. Diese k├Ânnen auch h├Ąufig Herz-

Kreislauferkrankungen, Fr├╝hgeburten, Diabetes und Atemwegserkrankungen bewirken, wie zahlreiche Studien belegen. Parodontitis kann man nicht heilen, sondern nur durch eine lebenslange professionelle Behandlung stoppen. Eine starke Mitarbeit des Patienten ist dabei aber eine wichtige Grundvoraussetzung. Das Hauptziel der Therapie ist es, den sogenannten Biofilm, der die Parodontitisbakterien enth├Ąlt, zu entfernen. Dabei werden mit speziellen Ger├Ąten und feinen Ultraschallspitzen die harten und weichen Bel├Ąge sowie die Bakterien entfernt.

Liebe Patientinnen und Patienten,

Wir sind von┬á23.12.2022┬ábis einschlie├člich 8.1.2023┬áauf Urlaub.
Wir freuen uns Sie wieder ab Montag den 9.1.2023┬áin unserer Ordination begr├╝├čen zu d├╝rfen.

Vertretung: Dr Hein am 23.12.2022 und von 2.1-5.1.2023

Bitte um telefonische Voranmeldung

Das Ordinationsteam Dr.Angkawidjaja wünscht Ihnen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!