Schnarchtherapie mittels Protrusionsschiene

Schnarchtherapie mittels Protrusionsschiene

Wir unterscheiden prinzipiell zwischen einem harmlosen Schnarchen, leicht bis mittelgradiger Schlafapnoe (Schnarchen mit Atemaussetzern) und schwerer Schlafapnoe, die mit der CPAP-Beatmung therapiert werden kann.

Bei leichter und mittelgradiger Schlafapnoe kann eine Protrusionsschiene eingesetzt werden. Im Schlaf erschlafft die Muskulatur im Rachenraum, es kommt zum Vibrieren des weichen Gaumensegels, die Zunge f├Ąllt zur├╝ck und so werden die Atemwege eingeengt. Mit der Unterkiefer-Protrusionsschiene wird der Unterkiefer vorne gehalten, sodass die Luftwege freibleiben.

Oft wird das Schnarchen nur vom Partner registriert. Es gibt f├╝r Schlafapnoe aber auch andere Anzeichen wie z. B. Tagesm├╝digkeit oder Mundtrockenheit am Morgen. Eine Apnoe kann mitunter gef├Ąhrliche Auswirkungen haben, daher sollte man dieses Thema sehr ernst nehmen. So liegt etwa ein 3- bis 7-fach erh├Âhtes Risiko f├╝r Verkehrsunf├Ąlle, ein erh├Âhtes Risiko f├╝r Bluthochdruck,┬á Herzinfarkte und Schlaganf├Ąlle vor.

Weil die Ursachen aber auch im HNO-Bereich liegen k├Ânnen, arbeiten wir in unserer Ordination eng mit einem spezialisierten Lungenfacharzt und einem HNO-Facharzt zusammen.

Liebe Patientinnen und Patienten,

Wir sind von 31.03.2023┬ábis einschlie├člich 10.04.2023┬áauf Urlaub.
Wir freuen uns Sie wieder ab Dienstag┬áden 11.04.2023┬áin unserer Ordination begr├╝├čen zu d├╝rfen.

Vertretung: Dr.Reinhold Br├╝nner Martin-Luther-St. 10 8600 Bruck/Mur

03862/529260 bitte um telefonische Voranmeldung

Das Ordinationsteam Dr.Angkawidjaja w├╝nscht Ihnen frohe Ostern!